Geesthacht : Zwei Verletzte bei schwerem Autounfall

In einer leichten Rechtskurve ist ein 61-Jähriger in den Gegenverkehr gefahren.

shz.de von
24. Juli 2018, 17:44 Uhr

Geesthacht | Eine Frau und ein Mann wurden am Dienstagnachmittag bei einem schweren Unfall auf dem Marksweg in Geestahacht (Herzogtum Lauenburg) verletzt. Weil die Strecke für die gesperrte Bundesstraße 404 in Besenhorst als eine der Umleitungen gilt, kam es zu langen Staus im Feierabendverkehr.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war gegen 15.20 Uhr ein 61-jähriger Mann mit seinem Kia in Richtung Innenstadt unterwegs. In einer leichten Rechtskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn. Im Bereich der B-Säule seines Autos krachte er seitlich in einen entgegenkommenden BMW, den eine 33-Jährige steuerte. Die Limousine wurde durch die Wucht des Aufpralls um 180 Grad gedreht und landete auf dem Geh- und Radweg. Beide Fahrer verletzten sich bei dem Unfall und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 30.000 Euro.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert