Jevenstedt : Zusammenstoß zwischen Pkw und Pferd

Das Panoramadach dieses BMW wurde durch den Unfall nach hinten weggerissen, der Fahrer erlitt Gesichtsverletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Panoramadach dieses BMW wurde durch den Unfall nach hinten weggerissen, der Fahrer erlitt Gesichtsverletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Pferd riss sich vom Halter los und lief auf die Straße, wo es mit einem Auto zusammenprallte.

shz.de von
07. Januar 2018, 10:46 Uhr

Jevenstedt | Beim Zusammenstoß mit einem Pferd ist ein 19 Jahre alter Autofahrer in Höhe Spannan südlich von Jevenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) am Samstagabend schwer verletzt worden. Das Pferd hatte sich zuvor auf einem parallel verlaufenden Wirtschaftsweg zur Bundesstraße 77 von seiner 31 Jahre alten Halterin losgerissen, den Straßengraben durchquert und war auf die Fahrbahn gelaufen, „wo es frontal von einem herannahenden Pkw erfasst wurde“, wie Sönke Petersen, Sprecher der Polizeidirektion Neumünster, mitteilte. Das Tier wurde demnach durch den Zusammenstoß mit dem Auto etwa 100 Meter weit geschleudert und verendete.

„Die Spur des Unfalls zog sich über eine ziemlich lange Strecke hin“, bestätigte Timo Koll, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Jevenstedt, auf Nachfrage. Der Pkw des 19-Jährigen  – ein  3er BMW Touring mit Panoramadachfenster –  geriet nach Polizeiangaben durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn und kam schließlich in der Böschung zum Stehen. „Das Dach wurde durch die Wucht des Aufpralls weggerissen und nach hinten geschoben“, teilte der Jevenstedter Wehrführer mit. Der 19-Jährige wurde mit Gesichtsverletzungen in eine Klinik gebracht – Lebensgefahr bestand nach Polizeiangaben nicht. An dem Pkw entstand Totalschaden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert