Ratzeburg : Zeugen gesucht: Audi verursacht Frontalzusammenstoß

Zwei Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

shz.de von
03. Juli 2018, 16:13 Uhr

Ratzeburg | Am Dienstagmittag sind zwischen Ratzeburg und Schmilau auf der Landstraße 202 zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt, eine dritte Autofahrerin leicht.

Ein 46-jähriger Mann war gegen 11.50 Uhr mit seinem Audi Q7 in Richtung Ratzeburg unterwegs gewesen, als er aus noch ungeklärten Gründen auf einer Strecke von mehreren hundert Metern immer weiter nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort touchierte er erst seitlich den Kia einer ihm entgegenkommenden 56-jährigen Frau aus der Nähe von Mölln.

Schließlich stieß er frontal mit einem Hyundai I 30 einer 72-jährigen Möllnerin zusammen. Der Audi schleuderte durch die Wucht des Zusammenstoßes über die Gegenfahrbahn und blieb auf dem Dach im rechtsseitigen Graben, von Ratzeburg kommend, liegen. Der Hyundai prallte von dem Audi in den linksseitigen Knick und kam dort zum Stehen. Der Audi-Fahrer und die Möllnerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert. Die Kia-Fahrerin wurde leicht verletzt.

Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 105.000 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat, kann sich unter der telefonnummer 04541 / 8090 beim Polizeirevier Ratzeburg melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert