B404 bei Geesthacht : Vorfahrt missachtet: Unfall mit vier Verletzten

Eine Frau wollte mit ihrem Mazda nach links abbiegen, dabei nahm sie einem VW-Fahrer die Vorfahrt.

shz.de von
11. September 2018, 18:05 Uhr

Geesthacht | Vier Menschen wurden am Dienstagnachmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 404 zwischen Geesthacht und Hohenhorn (Herzogtum Lauenburg) teilweise schwer verletzt.

Feuerwehrleute mussten die in ihrem Wagen eingeklemmte Unfallverursacherin mit hydraulsichem Rettungsgerät aus ihrem Wagen befreien. Die Straße war eine Stunde lang vollgesperrt, es bildeten sich lange Staus. Hintergrund: Die Strecke wird wegen einer Baustelle in Besenhorst stark frequentiert als Umleitung genutzt.

Nach Polizeiangaben wollte gegen 16 Uhr eine Frau mit ihrem Mazda aus Fahrendorf kommend links in Richtung Hohenhorn abbiegen. Von dort war der Fahrer eines VW in Richtung Geesthacht unterwegs. Dem VW-Fahrer nahm die Mazda-Fahrerin die Vorfahrt. Der Mann im VW machte noch eine Vollbremsung, rammte allerdings den mit zwei Frauen besetzten Mazda und einen an der Einmündung wartenden Opel, mit dem eine Frau mit Tochter eigentlich rechts abbiegen wollte.

Die drei Frauen und der VW-Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt, das Mädchen aus dem Opel kam mit dem Schrecken davon. „Wir mussten die Fahrerin aus dem Mazda schonend retten, wir haben zunächst die Fahrertür entfernt und dann die Rettung durch das Heck vorbereitet", berichtete Ingo Schwarz, Zugführer der Feuerwehr. Die Frau, die im Rollstuhl sitzt, wurde zunächst von einer Notärztin versorgt und dann mit Hilfe eines Rettungsbretts durch den Kofferraum aus dem Auto gehoben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen