Polizeieinsatz : Verdächtiger Gegenstand – Straßensperrung in Flensburg-Duburg aufgehoben

Der Kampfmittelräumdienst identifizierte den Gegenstand als Sonarboje. Eine Gefahr geht von ihr nicht aus.

shz.de von
06. Juni 2018, 10:10 Uhr

Flensburg | Seit 8.30 Uhr war die Polizei im Flensburger Stadtteil Duburg am Mittwoch im Einsatz. Mehrere Streifenwagen waren angerückt und hatten die Turnierstraße bis Mittag gesperrt.

Grund für den Einsatz war ein verdächtiger Gegenstand, der gefunden wurde. Die Beamten forderten den Kampfmittelräumdienst an. Sie identifizierten den Gegenstand als Sonarboje. Von dieser gehe jedoch keine Gefahr aus.

Die Boje habe laut Aussagen der Polizei schon mehrere Wochen in der Straße gelegen. Ein Anwohner hatte Mittwochmorgen die Polizei gerufen und den Gegenstand gemeldet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert