A7 bei Rendsburg : Unfall hinter der Rader Hochbrücke: Zwei Leichtverletzte

Zwei Personen wurden bei dem Unfall auf der A7 verletzt. Zwischenzeitlich war eine Spur gesperrt.

shz.de von
14. Mai 2018, 21:37 Uhr

Rendsburg | Nach einem Unfall kurz hinter der Rader Hochbrücke Richtung Süden staute sich der Verkehr an dem Knotenpunkt. Bis in den Abend hinein musste eine der beiden Spuren, die nach Hamburg führen, gesperrt bleiben. Auch kurz nach neun Uhr floss der Verkehr noch nicht wieder.

Grund für die Sperrung war ein Zusammenstoß zweier Wagen. In den Unfall waren nach ersten Angaben der Polizei Neumünster ein Mercedes sowie ein Sprinter involviert. Die beiden Fahrer wurden nur leicht verletzt. Angaben zu dem genauen Unfallhergang konnten von der Polizei noch nicht gemacht werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert