Kreis Ostholstein : Unfall durch Überholmanöver: Polizei sucht flüchtigen Unfallverursacher

Ein Fahrzeug überholte einen Traktor mit zwei beladenden Anhängern auf der B 501 ohne auf den Gegenverkehr zu achten.

shz.de von
17. Juli 2018, 13:10 Uhr

Lübeck | Am Freitagabend kam es auf der Bundesstraße 501 in Höhe des Ortsteils Klaustorf zu einem riskanten Überholvorgang, in dessen Verlauf ein Verkehrsunfall nur durch eine Vollbremsung vermieden werden konnte. Das überholende Fahrzeug entfernte sich, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Gegen 17.30 Uhr am Freitag fuhr ein 29-Jähriger aus Ostholstein mit seinem Traktor und zwei mit Getreide beladenen Anhängern die Bundesstraße 501 aus Heiligenhafen kommend in Richtung Neukirchen. Am Ortseingang von Klaustorf, im Bereich einer langgezogenen Linkskurve, beabsichtigte plötzlich ein Pkw das langsam fahrende Gespann zu überholen und scherte hierzu auf die Gegenfahrbahn aus.

Als das Fahrzeug ungefähr die Hälfte des Traktors mit seinen Anhängern überholt hatte, konnte der 29-jährige Traktorfahrer erkennen, dass sich ein Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn von vorne näherte und dass es ohne eine sofortige Vollbremsung zu einem Zusammenstoß zwischen dem überholenden und dem entgegenkommenden Fahrzeug kommen würde.

Sowohl der Traktor als auch das entgegenkommende Fahrzeug wurden stark abgebremst, damit das überholende Fahrzeug seinen Überholvorgang beenden konnte. Anschließend setzte der überholende Pkw seine Fahrt in Richtung Neukirchen fort, ohne sich über mögliche Unfallfolgen zu vergewissern.

Durch die Notbremsung des Traktors sind die beiden vollbeladenen Anhänger auf die Zugmaschine aufgelaufen und haben diesen erheblich beschädigt. Nach jetzigem Kenntnisstand entstand bei dem Gespann ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen dunklen, vermutlich grauen Pkw gehandelt haben. Der Fahrzeugverkehr wurde für die Zeit der Unfallaufnahme durch Beamte um die Unfallstelle herumgeleitet. Nach 90 Minuten war die Fahrbahn wieder frei.

Das Polizeirevier Heiligenhafen ermittelt nun wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug machen können, sich unter 04362-50370 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert