Verkehrsunfall : Überholmanöver bei Jevenstedt fordert zwei Verletzte

Ein 47-Jähriger verursacht einen Frontalzusammenstoß mit dem Wagen eines 18-Jährigen.

shz.de von
07. Mai 2018, 09:48 Uhr

Jevenstedt | Bei einem frontalen Zusammenstoß auf der L 328 bei Jevenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) wurden am Montag zwei Fahrer verletzt, einer von ihnen schwer. Die Straße musste knapp vier Stunden lang voll gesperrt werden, erst gegen 8.50 Uhr war die Fahrbahn wieder freigegeben.

Kurz nach 5.30 Uhr überholte ein 47-jähriger Fahrer mit seinem Renault Clio, der Richtung Nortorf unterwegs war, mehrere landwirtschaftliche Gespanne. Dabei stieß er frontal mit einem in Richtung Jevenstedt fahrenden Renault eines 18-Jährigen zusammen. Nach der Kollision blieb der Clio des 47-Jährigen quer auf der Fahrbahn stehen.

Das Auto des 18-Jährigen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach lieben. Der 18-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus nach Rendsburg gebracht. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen, wurde aber ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Beide Autos wurden total beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Die Kieler Staatsanwaltschaft ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen und die Beschlagnahme des Führerscheins an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert