Fahndungserfolg : Trappenkamp: Jugendliche Randalierer gefasst

Vor vier Wochen verwüsteten Unbekannte die örtlichen Sportanlagen. Ein 17- und 19-Jähriger bekannten sich zu der Tat.

shz.de von
27. Juni 2018, 13:51 Uhr

Trappenkamp | Im Mai hatten Unbekannte in Trappenkamp (Kreis Segeberg) auf den Sportanlagen der Fußballer und der Tennissparte randaliert. Auch das Vereinsheim war stark beschädigt worden. Zudem hatten die Täter eine Einliegerwohnung, die zu der Sportanlage gehört, angezündet. Die mutmaßlichen Randalierer konnten nun gefasst werden.

Zu den Unbekannten führten die Polizei zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung. Die Entrüstung über das Ausmaß der Verwüstung bei den Trappenkamper Bürgern und dem Sportverein war groß. Entsprechend viele Tipps gingen bei der Kriminalpolizei in Bad Segeberg ein. Zusätzlich werteten die Kriminalbeamten über 100 Spuren an den Tatorten aus. Dabei konnten unter anderem Fingerabdrücke, Schuhabdruckspuren und DNA-Spuren gesichert werden.

Mithilfe der Beweise fassten die Beamten eine Gruppe Jugendlicher und Heranwachsender aus Trappenkamp ins Visier. Die Vergehen konnten letztendlich einem 17- und einem 19-jährigen Trappenkamper zugeordnet werden. Beide haben die Taten mittlerweile eingeräumt und müssen sich jetzt in einem entsprechenden Strafverfahren dafür verantworten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert