Vor Laboe : Suchaktion nach Stand-up-Paddlern in der Ostsee ergebnislos

Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass es die beiden Wassersportler an Land geschafft haben.

shz.de von
13. August 2018, 15:57 Uhr

Laboe | Eine große Suchaktion nach zwei mutmaßlichen Stand-up-Paddlern in der Ostsee vor Laboe (Kreis Plön) ist am Samstag ergebnislos geblieben. Ein Badegast hatte am Nachmittag zwei augenscheinlich erschöpfte Stand-up-Paddler gemeldet, die rund 500 Meter vor der Küste im Wasser trieben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Rettungskräfte hätten das Gebiet anschließend mit vier Booten abgesucht, jedoch weder die Paddler, noch deren Surfbretter gefunden. Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass es die beiden Wassersportler aus eigener Kraft an Land geschafft haben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert