Sankt Michaelisdonn : Streit nach Überholmannöver – Zeugen gesucht

Beide Fahrer erstellten Anzeige. Die Polizei versucht, den Vorgang zu rekonstruieren.

shz.de von
19. Juli 2018, 12:22 Uhr

Sankt Michaelisdonn | Nach einem Überholmanöver in Volsemenhusen im Kreis Dithmarschen am Sonntag, dem 8. Juli 2018, sind der Fahrer eines Audi TTs und eines Opels in Sankt Michaelisdonn körperlich und verbal aneinander geraten. Dies teilte die Polizei mit und sucht nun nach Zeugen des Überholvorganges und der Auseinandersetzung.

Nach derzeitigen Erkenntnissen waren beide Beteiligte gegen 11.30 Uhr aus Richtung Marne kommend in Richtung Sankt Michaelisdonn unterwegs. Kurz hinter einer 80er-Zone in Volsemenhusen überholten beide Autos ein drittes Fahrzeug, wobei der Audi außerdem an dem Opel vorbeizog und mit möglicherweise überhöhter Geschwindigkeit davon fuhr.

In Sankt Michaelisdonn stand der TT bereits an einer Ampelanlage, als der Opel zu ihm aufschloss. Hier gerieten beide Fahrzeugführer, die jeweils ihre Wagen verließen, wegen des Verhaltens des jeweils anderen aneinander. Einer der Kontrahenten fiel schließlich rückwärts über einen Zaun, beide Männer erstatteten nach dem Vorfall Anzeige bei der Polizei.

Um den genauen Ablauf der Geschehnisse klären zu können, sucht die Polizei nun nach Zeugen, die die Anzeigenden sowohl in Volsemenhusen als auch in Sankt Michel beobachtet haben. Sie sollten sich unter der Telefonnummer 04851/95070 bei den Ermittlern melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen