Zusammenstoß : Rumohr: Zwei Schwerverletzte nach Unfall

Zwei Fahrzeuge kollidierten am Dienstag bei einem missglückten Abbiegemanöver. Beide Fahrer wurden schwer verletzt.

shz.de von
11. Juli 2018, 10:27 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Rumohr und Molfsee wurden am Dienstagnachmittag zwei Fahrer schwer verletzt. Ein Kleinkind kam ebenfalls zu Schaden.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.25 Uhr auf der Landstraße 255. Die 31-jährige Fahrerin eines Mini hatte in Richtung Rumohr fahrend nach links in den Poggenkrugsweg abbiegen wollen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Ford Focus. Die beiden Wagen prallten ineinander.

Die 31-Jährige sowie der 42-jährige Ford-Fahrer wurden schwer verletzt. Lebensgefahr bestehe in beiden Fällen nicht. Ein 16 Monate altes Mädchen, das sich im Mini befand, erlitt leichte Verletzung.

Im Zuge des Zusammenpralls wurden zwei weitere Fahrzeuge – ein Nissan und ein VW Caddy – beschädigt. Deren Fahrer (55 und 19) blieben unverletzt. Der Mini und der Ford mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mehr als 20.000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle war für die Rettungsarbeiten rund 45 Minuten voll gesperrt. Eingesetzt waren der Leitende Notarzt, vier Notarztwagen und drei Rettungswagen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert