Tödlich verletzt : Remmels: Motorradfahrer stirbt bei Überholmanöver

Der 38-Jährige stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen.

shz.de von
14. Mai 2018, 16:46 Uhr

Remmels | Am Sonntag verunglückte ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B77 zwischen Barlohe und Remmels tödlich. Der 38-jährige Fahrer setzte gegen 17.20 Uhr in einer leichten Rechtskurve zwischen Barlohe und Remmels zum Überholen des Pkw vor ihm an. Dabei übersah der Motorradfahrer offenbar einen entgegenkommenden Wagen. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer tödlich verletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel wurde ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme hinzugezogen.

Die Insassen des Unfall-Pkw, zwei Erwachsene und zwei Kinder, wurden noch am Unfallort ärztlich versorgt. Die B77 musste während der Unfallaufnahme-, Bergungs- und Aufräumarbeiten für etwa vier Stunden voll gesperrt werden.

Gegen 21.30 Uhr konnte der Verkehr auf der B77 wieder frei gegeben werden. An dem Motorrad dürfte ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein, der Schaden an dem Pkw beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert