Kreis Schleswig-Flensburg : Polizei-Kontrolle: Mehrere Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss

Am Montag hat die Polizei gleich mehrere Verkehrsteilnehmer positiv auf Drogen getestet.

shz.de von
13. März 2018, 12:36 Uhr

Schleswig/Flensburg/Sörup | Bei Fahrzeugkontrollen am Montag im Kreis Schleswig-Flensburg stoppte die Polizei gleich mehrere Verkehrsteilnehmer, die unter Einfluss von Drogen standen.

An zwei Schulen wurde jeweils ein Fahrzeugführer positiv auf Drogen getestet. Bei weiteren Kontrollen wurden erneut zwei Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln und zusätzlich vier wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis aus dem Verkehr gezogen.

In Sörup versuchte ein 18-jähriger Motorrollerfahrer, den Beamten davon zu fahren. Nachdem sie ihn eingeholt hatten, gab er an, am Wochenende mehrere Joints konsumiert zu haben. Außerdem konnte er nur eine Mofa-Fahrerlaubnis vorzeigen. Bei einer Geschwindigkeitsüberprüfung des Rollers wurde eine Maximalgeschwindigkeit von 105 km/h ermittelt.

Die Polizei hat jeweils die Entnahme von Blutproben veranlasst. Wenn sich der Verdacht bestätigt, müssen die Fahrer mit einem Monat Fahrverbot und einem Bußgeld von 500 Euro rechnen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert