A1 bei Barsbüttel : Nach Unfall mit LKW: Zwei Personen verletzt

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn 1 in Richtung Norden kurzzeitig voll gesperrt.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn 1 in Richtung Norden kurzzeitig voll gesperrt.

Ein Nissan Almera kollidierte mit einem LKW auf der A1 bei Barsbüttel. Die beiden PKW-Insassen kamen ins Krankenhaus.

shz.de von
28. Juni 2018, 17:29 Uhr

Bei einem Unfall wurden am späten Mittwochabend zwei Autofahrer auf der A1 verletzt. Kurz vor der Anschlussstelle Barsbüttel war ein Autofahrer aus Lübeck mit einem Lastwagen kollidiert. Danach ist der Pkw in die Leitplanke geprallt.

Nach ersten Erkenntnissen war der mit zwei Personen besetzte Nissan Almera in Richtung Lübeck unterwegs, als dessen Fahrer kurz vor Barsbüttel mit dem LKW kollidierte und danach in die Mittelleitplanke geprallt ist. Die beiden Insassen des Nissan wurden verletzt und nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst und einen Notarzt ins Krankenhaus gebracht.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn in Richtung Norden kurzzeitig voll gesperrt. Danach wurde der Verkehr von der Polizei zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Feuerwehrleute der eingesetzten Freiwilligen Feuerwehr Oststeinbek streuten die bei dem Unfall ausgelaufenen Betriebsstoffe ab. Danach schoben sie das demolierte Auto auf den Standstreifen und räumten die Fahrbahn von Trümmerteilen frei. Die Unfallursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert