Flensburg : Nach Ampelausfall: Schwerer Unfall mit fünf Verletzten

<p>Ein Autofahrer missachtete die Vorfahrt, fünf Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. </p>
Foto:

Ein Autofahrer missachtete die Vorfahrt, fünf Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.

Warum die Ampel plötzlich ausfiel, ist noch unklar. Noch während der Aufräumarbeiten schaltete sie sich wieder ein.

shz.de von
20. September 2016, 14:19 Uhr

Flensburg | Nach einem Ampelausfall ist es am Flensburger Neumarkt am Dienstagmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Fünf Menschen wurden verletzt, nachdem ein Autofahrer die Vorfahrt missachtet hatte.

Aus noch ungeklärten Gründen war die Ampelanlage an der vielbefahrenen Kreuzung Schützenkuhle/Husumer Straße/Neumarkt gegen 12.15 Uhr ausgeschaltet. Der Fahrer eines Opel Astra, der auf der B199 in Richtung Innenstadt unterwegs war, musste nach der Beschilderung an der Ampelkreuzung die Vorfahrt gewähren. Offenbar übersah er jedoch einen stadtauswärts fahrenden VW Passat, dessen Fahrer sich auf der Vorfahrtsstraße befand.

Noch im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Autos, die daraufhin am Fahrbahnrand stehenblieben. Nach Notrufen durch Unfallzeugen alarmierte die Rettungsleitstelle mehrere Rettungswagen, den Notarzt sowie ein Hifleleistungs-Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr.

Alle fünf Insassen der beiden Autos erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurden zur näheren Untersuchung in die Notaufnahme eingeliefert. Die beiden schwer beschädigten Autos mussten abgeschleppt werden. Während der Rettungsarbeiten sperrte die Polizei die stadtauswärts führende Fahrtrichtung teilweise voll, was zu einem erheblichen Rückstau führte.

Noch während der Aufräumarbeiten an der Unfallstelle schaltete sich die Ampelanlage wieder ein.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert