Brand in Schleswig : Mit Video: Feuer in Mehrfamilienhaus - Flammen schlagen aus Dachstuhl

Mit einer Drehleiter ist die Feuerwehr bei den Löscharbeiten des Dachstuhls zu Gange.
1 von 3

Mit einer Drehleiter ist die Feuerwehr bei den Löscharbeiten des Dachstuhls zu Gange.

Die Bewohner blieben unverletzt. Die Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar.

shz.de von
12. März 2017, 13:11 Uhr

Schleswig | Ein Feuer hat am Sonntagmorgen den Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Schleswig zerstört. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen aus dem Gebäude, wie ein Polizeisprecher sagte.

 

Die ersten Notrufe waren gegen 5.25 Uhr in der Rettungsleitstelle eingegangen. Von dort aus wurden aufgrund der Meldungen die Löschzüge Friedrichsberg und Altstadt der Freiwilligen Feuerwehr Schleswig sowie die Wehr aus dem benachbarten Busdorf an die Brandstelle im Waldemarsweg alarmiert. Auch mehrere Rettungswagen und der Notarzt rückten an.

Die Bewohner konnten das Haus selbstständig über das Treppenhaus verlassen und blieben unverletzt. Vier Feuerwehren waren den Angaben zufolge im Einsatz.

Ausgebrochen war das Feuer in dem Wohnblock nach ersten Informationen im Bereich des Dachgeschosses. Dieses brannte trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr komplett aus. Das Mehrfamilienhaus aus den fünfziger Jahren ist nach Angaben der Feuerwehr nicht mehr bewohnbar, Löschwasser ist bis in die unteren Wohnungen durchgedrungen.

Sowohl die Brandursache als auch die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen auf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen