Hamburg-Altona : Mann stirbt schlafend bei Wohnungsbrand

Freitagnachmittag ist ein ehemals Obdachloser in Hamburg-Altona umgekommen. Brandursache war vermutlich eine Zigarette.

Avatar_shz von
20. Oktober 2018, 11:41 Uhr

Hamburg | Ein Mann ist bei einem Brand in seiner Wohnung in Hamburg-Altona ums Leben gekommen.

Der 59-Jährige schlief am Freitagnachmittag vermutlich mit einer Zigarette in der Hand ein, wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte. Er sei bereits tot gewesen, als die Einsatzkräfte in die verqualmte Wohnung eindrangen. Der Mann lebte in einem Wohnprojekt für ehemals Obdachlose.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert