Bahnhof Schleswig : Mann schlägt Bahnreisenden mit Bierflasche – Bundespolizei sucht Zeugen

Nach dem Vorfall am 8. Juli hofft die Polizei auf Hinweise von Reisenden, die in Richtung Hamburg unterwegs waren.

shz.de von
23. Juli 2018, 13:18 Uhr

Schleswig | Am Sonntag, den 8. Juli gegen 8.30 Uhr kam es zu einem Vorfall im Bahnhof Schleswig. Zwei Bahnreisende wurden von einem jungen Mann belästigt und dieser schlug einem 43-Jährigen mit einer Bierflasche gegen den Kopf. Dabei erhielt dieser eine Platzwunde, dies teilte die Polizei mit.

Die beiden Reisenden entfernten sich, wurden jedoch von dem Angreifer verfolgt. Es kam abermals zu Rangeleien. Erst als nach der Polizei gerufen wurde, verließ der Mann den Bahnhofsbereich.

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf einen jungen Mann Anfang 20 mit braunen Haaren und kurzem Vollbart geben können. Der Täter ist Brillenträger und trug zur Tatzeit ein schwarzes Kapuzenshirt mit weißer Aufschrift. Um den Hals trug er ein Kreuz mit einem schwarzen Band.

Insbesondere Reisende, die beim Einstieg in den Zug am 8. Juli gegen 8.30 Uhr in Richtung Hamburg auf dem Bahnsteig waren sowie Personen am Kioskwagen am Bahnhof sind wichtige Zeugen für das Strafverfahren.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Flensburgunter 0461 / 31 32 202 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert