Ostholstein : Junger Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Der 15-Jährige stieß mit einem Auto zusammen und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

shz.de von
08. Juni 2018, 14:54 Uhr

Bollbrügge | Am Donnerstag wurde ein 15-jähriger Fahrradfahrer von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Dies teilte die Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck am Freitag mit.

Drei Jugendliche im Alter von 13, 14 und 15 Jahren waren mit ihren Fahrrädern auf dem Radweg in Richtung Bollbrügge unterwegs. Sie kamen aus Richtung Seegalendorf im Kreis Ostholtstein. Der parallel verlaufende Radweg liegt in diesem Bereich hinter einem dichten circa vier Meter hohen Knick und ist von der Fahrbahn nicht einsehbar.

Als der 15-Jährige mit seinem Fahrrad den Weg an einer Feldzufahrt überqueren wollte, wurde er von einem weißen Renault Kangoo erfasst und durch den Aufprall schwer verletzt.

Vor Ort wurde der Junge notärztlich erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Lübeck geflogen. Der Junge schwebt zurzeit in Lebensgefahr.

Der 44-jährige Autofahrer aus Oldenburg in Holstein erlitt einen Schock und wurde ebenso wie die Angehörigen des 15-jährigen Jungen durch Seelsorger betreut. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert