Kreis Dithmarschen : Glatte Straßen: Unfälle auf der A23

Am Freitagmorgen ist es aufgrund von Schneematsch zu Verkehrsunfällen gekommen, bei denen sich drei Personen verletzten.

Avatar_shz von
08. Dezember 2017, 16:38 Uhr

Heide | Am Freitagmorgen rückte die Polizei fünf Mal aus, nachdem im Kreis Dithmarschen Fahrzeuge auf der Autobahn aufgrund von Straßenglätte verunglückt waren. Die Straßen waren aufgrund von Schneematsch schwierig zu befahren, dies teilte ein Polizeisprecher mit.

Bei drei Unfällen zwischen den Anschlussstellen Albersdorf und Heide-Süd rutschten Autos gegen die Leitplanke oder in den Graben. Während es hier nur zu Blechschäden kam, verletzten sich bei zwei weiteren Unfällen insgesamt drei Personen leicht. Auf der Fahrbahn in Richtung Süden zwischen den Anschlussstellen Heide-West und Heide-Süd hatten zwei Autos hatten einen Unfall auf der rechten Fahrspur. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzten. Ein Rettungswagen musste nicht gerufen werden.

Etwa eineinhalb Stunden später kam es in der Gegenrichtung kurz vor der Anschlussstelle Heide-Süd zu einem weiteren Unfall, bei dem zwei Autos an die Leitplanke rutschten und sich ein Beteiligter leicht verletzte.

Die A23 war infolgedessen zwischenzeitlich in Fahrtrichtung Norden gesperrt, bevor die Polizei den Verkehr nach etwa einer halben Stunde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeileiten konnte. Abschleppdienste bargen in diesem Fall die beiden beschädigten Fahrzeuge. Auch hier war eine medizinische Versorgung des Verletzten nicht erforderlich.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker