Prisdorf : Frau mit Stichwaffe bedroht: Maskierter Mann raubt Spielhalle aus

Der Täter zwingt die Frau dazu, ihm das gesamte Bargeld herauszugeben, danach sperrt er sie in einem Raum ein und flieht.

shz.de von
14. September 2018, 16:36 Uhr

Prisdorf | Eine Spielhalle in Prisberg (Kreis Pinneberg) in der Straße „Peiner Hag“ ist Donnerstagnacht von einem maskierten Mann ausgeraubt worden. Kurz vor 1 Uhr betrat der Täter die Spielhalle, bedrohte eine Angestellte mit einer Stichwaffe und erzwang so die Herausgabe von Bargeld. Den erlangten Betrag verpackte der Täter in einer hellen Tüte. Anschließend sperrte der Räuber die Mitarbeiterin in einem Raum in der Spielhalle ein und flüchtete.

Kurze Zeit später befreiten neu hinzugekommene Besucher die Frau und alarmierten die Polizei. Trotz unverzüglicher Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnte die Polizei den Täter nicht finden.

Dem derzeitigen Stand der Ermittlungen nach soll der männliche Täter 1,80 Meter groß, ungefähr mittleren Alters und von kräftiger, breiter Statur gewesen sein. Der Mann war mit einer hellen Hose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Um sein Gesicht zu verbergen, benutzte der Täter eine dunkelblaue oder schwarze Strumpfmaske.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die die beschriebene Person bei der Flucht oder auch kurz vor der Tat im Bereich „Peiner Hag“ gesehen haben. Wem ist eine Person mit einer hellen Tüte aufgefallen? Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 04101/2020 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert