Kreis Stormarn : Feueralarm in Mehrfamilienhaus: Frau flieht mit Katze ins Freie

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Großhansdorf und Ahrensburg rückten aus. Rauschwaden stiegen aus einem Fenster auf.

shz.de von
24. Juli 2018, 18:29 Uhr

Großhansdorf | Das Konzert der Rauchmelder in Großhansdorf (Kreis Stormarn) war am Dienstag nicht zu überhören, und nicht zu übersehen war die dicke Rauchwolke die aus dem Küchenfenster eines Mehrfamilienhauses stieg. Hausbewohner hatten deshalb den Notruf gewählt.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Großhansdorf und Ahrensburg, sowie der Rettungsdienst und die Polizei rückten aus. Als die ersten Einsatzkräfte kurz nach dem Alarm am Einsatzort eintrafen, hatte sich die Bewohnerin aus der Brandwohnung zusammen mit ihrer Katze bereits vor dem Haus in Sicherheit gebracht. Andere Hausbewohner und der Rettungsdienst kümmerten sich um sie. Die junge Frau blieb unverletzt. Aufgrund erster Einsatzmeldungen hatte sich Großhansdorfs Bürgermeister Janhinnerk Voß auch auf den Weg zum Einsatzort gemacht. Dort verschaffte er sich ein Bild und dankte den eingesetzten Feuerwehrleuten für ihren schnellen Einsatz.

Nach ersten Erkenntnissen hatte die junge Frau bei Arbeiten in ihrer Wohnung vergessen, dass sie Küchengegenstände und einen Brotkorb auf der Herdplatte abgelegt hatte, die noch eingeschaltet war. Nach dem Einsatz wurde das Mehrfamilienhaus mit einem Druckbelüfter entraucht. Die Hausbewohner konnten wieder in ihrer Wohnungen zurück.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert