zur Navigation springen

Feuer in Flensburg (Engelsby) : Eine Verletzte bei einem Wohnungsbrand in Flensburg

vom

Am Abend des zweiten Weihnachtstages entstand ein Brand in einer Wohnung im Flensburger Stadtteil Engelsby. Eine Frau wurde mit einer Rauchvergiftung in die Klinik gefahren.

Flensburg | Am Abend des zweiten Weihnachtstages hat vermutlich ein auf dem eingeschalteten Herd vergessenes Essen einen Brand in einer Wohnung im Flensburger Stadtteil Engelsby ausgelöst.

Nachbarn alarmierten gegen 20.40 Uhr die Feuerwehr, nachdem sie verdächtigen Brandqualm im Haus wahrgenommen hatten. Da zunächst nicht klar war, ob sich noch Menschen in der Brandwohnung aufhalten, alarmierte die Rettungsleitstelle neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Engelsby auch zwei Rettungswagen und den Notarzt.

Entstanden war das Feuer nach ersten Erkenntnissen der Einsatzkräfte in der Küche der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus an der Beethovenstraße. Vermutlich hatten der oder die Bewohner beim Verlassen des Hauses ihr auf dem Herd kochendes Essen schlichtweg vergessen. Kurze Zeit später entstand das Feuer, dass auf die Küchenmöbel übergriff. Die Küche brannte völlig aus, die anderen Räume der Wohnung sind durch Brandqualm und Ruß nicht mehr nutzbar.

Eine Nachbarin der vom Brand betroffenen Räume erlitt eine Rauchvergiftung. Sie wurde vorsorglich in die Notaufnahme eingeliefert.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Genaue Erkenntnisse zur Schadenshöhe liegen jedoch noch nicht vor.

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 27.Dez.2015 | 08:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert