16.000 Liter Desmodur geladen : Dithmarschen: B5 nach Unfall von Gefahrgut-Transporter gesperrt

Das Unglücksfahrzeug liegt im Graben.

Das Unglücksfahrzeug liegt im Graben.

Der Lkw kippte mitsamt Ladung in den Straßengraben. Ein Transportbehälter wurde beschädigt.

Avatar_shz von
16. Februar 2018, 18:15 Uhr

Schmedeswurth | Auf der B5 bei Schmedeswurth in Dithmarschen ist am Freitagvormittag ein Gefahrgut-Lkw verunglückt. Aus bislang unbekannten Gründen kam das Fahrzeug Höhe Westermenghusen auf gerader, trockener Strecke von der Fahrbahn ab und kippte in den Straßengraben. Der Fahrer wurde leicht verletzt und zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Lkw war vom Brunsbütteler Covestro-Werk auf dem Weg nach Dänemark und hatte 16 Fässer des Kunststoff-Vorprodukts Desmodur geladen. Bei dem Unfall wurde jedoch ein 1000 Liter Transportbehältnis beschädigt. Die restlichen 15 blieben unversehrt. Daraufhin wurde umgehend der Löschzug Gefahrgut nachalamiert, um zu sichern. Nach ersten Einschätzungen bestehe keine Gefahr für die Umwelt.

Die B5 ist aktuell zwischen Marne und dem Abbieger nach Neufeld gesperrt. Die Unfallstelle kann über Neufeld umfahren werden. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen