zur Navigation springen

Feuerwehreinsatz : Brand beim ASB-Kreisverband in Geesthacht

vom

In der Geschäftsstelle des ASB hat ein Feuer großen Schaden angerichtet. Die Feuerwehr hatte zunächst Schwierigkeiten den Brandherd zu lokalisieren.

shz.de von
erstellt am 28.Jun.2016 | 19:00 Uhr

Geesthacht | Ein Feuer in der Geschäftsstelle des Kreisverbands des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Geesthacht hat am Dienstagnachmittag hohen Schaden angerichtet. Verletzt wurde zum Glück niemand. Aufgrund des Großeinsatzes von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gab es im Feierabendverkehr ein Verkehrschaos auf der Bundesstraße 404. Wie der Brand entstanden war, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

<p>Die Feuerwehr Geesthacht war mit Drehleiter im Einsatz.</p>

Die Feuerwehr Geesthacht war mit Drehleiter im Einsatz.

Foto: tja
 

Gegen 16.15 Uhr hatten Mitglieder des Sozialverbandes, die im ASB-Haus eine Sprechstunde anbieten, eine Rauchentwicklung bemerkt und diese per Notruf an die Leitstelle gemeldet. Qualm waberte durch den Flur im ersten Obergeschoss. „Das war allerdings eine fiese Täuschung, wie wir bei der Erkundung festgestellt haben“, sagte Jörg Obermüller, Gruppenführer der Feuerwehr.

Denn nachdem die Türen des Büros von ASB-Geschäftsführer Sven Minge und ein angrenzender Serverraum aufgebrochen waren, konnten die Retter dort keinen Brand feststellen. „Wir haben dann im Erdgeschoss die Lage erkundet und eine extrem heiße Tür entdeckt. Die war aber so dicht, dass kein Rauch herausdrang“, sagte Zugführer Thomas Marbes, der den Einsatz leitete. Ein Löschtrupp, der sich durch Atemschutzgeräte schützte, öffnete die Tür und stand sich lodernden Flammen im Jugendraum des ASB gegenüber. Sofort begannen die Löscharbeiten.

<p>Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren die Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten im Einsatz.</p>

Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren die Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten im Einsatz.

Foto: tja
 

Ursache der anfänglichen Täuschung durch den Rauch war ein Lüftungsschacht, der vom Erdgeschoss durch das Obergeschoss bis aus dem Dach heraus führt. Vorsorglich wurde wegen der Rauchentwicklung aus dem Flachdach auch die Drehleiter aufgebaut. „Da es sich um ein Gebäude in Holzständerbauweise handelt, mussten wir sehr akribisch nach möglichen Brandnestern suchen, um ein Wiederaufflammen des Feuers zu verhindern“, so Obermüller.

Minge zeigte sich derweil erleichtert über den schnellen und routinierten Einsatz der Feuerwehr. „Die Kollegen waren schnell vor Ort und haben die Lage gut in den Griff bekommen“, lobte der ASB-Geschäftsführer. „Um den Jugendraum tut es mir leid, da müssen wir sehen, dass wir schnell Ersatz finden. Mein Büro und die Flure sind nicht so schlimm, das können wir renovieren“, sagte er.

<p>Das Feuer hat großen Schaden angerichtet.</p>

Das Feuer hat großen Schaden angerichtet.

Foto: tja

Die Geschäftsstelle des ASB ist die zentrale der Hilfsorganisation, die unter anderem Rettungswagen einsetzt, eine Hundestaffel hat und Essen auf Rädern anbietet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert