Kreis Herzogtum Lauenburg : Böschungsbrand an der A20 – Stau und Sperrung

Durch die anhaltende Dürre ist die Böschung leicht entflammbar.

Durch die anhaltende Dürre ist die Böschung leicht entflammbar.

Der Funkenflug eines geplatzten Lkw-Reifens entzündete das ausgedörrte Gras am Straßenrand.

shz.de von
25. Juli 2018, 19:09 Uhr

Groß Sarau | Ein Böschungsbrand hat am Mittwochnachmittag zu einer stundenlangen Vollsperrung der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen Lüdersdorf und Groß Sarau (Kreis Herzogtum Lauenburg) in Fahrtrichtung Westen gesorgt. Kurz vor der Abfahrt Groß Sarau war einem Lkw ein Reifen am Anhänger geplatzt. Dadurch kam es gegen 13.30 Uhr vermutlich zu einem Funkenflug, der den ausgedörrten Bewuchs der Böschung entzündete. Das Feuer breitete sich auf gut 200 Metern und über die Böschung hinweg in ein Feld aus.

Feuerwehrleute aus Groß Sarau, Ratzeburg, Troisdorf, Herrenburg, Restorf und Lüdersdorf setzten insgesamt acht Strahlrohre zur Brandbekämpfung ein. Löschwasser musste im Pendelverkehr zur Einsatzstelle transportiert werden.

Um die im Stau stehenden Autofahrer zu versorgen rückte ein Betreuungszug des DRK aus Schwarzenbek mit Getränken an. Erst gegen 17 Uhr wurde die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert