Oststeinbek : Betrunkener Pfleger stürzt mit 83-Jähriger

Der Pfleger mit 4,4 Promille wollte die Bewohnerin einer Seniorenresidenz in ihrem Rollstuhl nach draußen fahren - dabei kippte der Rollstuhl um.

shz.de von
09. August 2016, 12:50 Uhr

Oststeinbek | Nach einem Zwischenfall mit einem betrunkenen Pfleger einer Seniorenresidenz in Oststeinbek im Kreis Stormarn ermittelt die Polizei. Der Mann hatte eine 83 Jahre alte Bewohnerin des Heims in ihrem Rollstuhl nach draußen gefahren. Dabei kippte der Rollstuhl um. Dem Pfleger sei es am Freitag jedoch trotz mehrmaliger Versuche nicht gelungen, den Rollstuhl aufzurichten, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Ein Zeuge, dem die Alkoholfahne des Pflegers aufgefallen war, alarmierte die Beamten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 4,4 Promille. Die Ermittlungen gegen den Pfleger laufen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Zuvor hatte das „Hamburger Abendblatt“ über den Fall berichtet. Dem Bericht zufolge war der Pfleger beim Versuch, den Rollstuhl aufzurichten, immer wieder hingefallen und dabei auf die alte Dame gestürzt. Die 83-Jährige wurde nach Polizeiangaben bei dem Unfall leicht verletzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen