Sturmschäden : Bäume auf Bahngleisen verursachen Behinderungen im Zugverkehr

Bevor die Feuerwehr tätig werden konnte, musste durch die Notfallleitstelle der Bahn zunächst der Strom der Oberleitung abgeschaltet und die Leitung geerdet werden.

Bevor die Feuerwehr tätig werden konnte, musste durch die Notfallleitstelle der Bahn zunächst der Strom der Oberleitung abgeschaltet und die Leitung geerdet werden.

Im Kreis Schleswig-Flensburg und im Kreis Nordfriesland kam es zu Verspätungen und Teilausfällen.

Avatar_shz von
16. März 2019, 12:35 Uhr

Sörup/Bordelum | Ein Regionalzug ist bei Sörup (Kreis Schleswig-Flensburg) in einen auf den Gleisen liegenden Baum gefahren. Verletzt wurde bei dem Unfall auf der Bahnstrecke zwischen Kiel und Flensburg niemand, wie die Bundespolizei am Samstag mitteilte.

Zum Unfallzeitpunkt am Freitagabend gegen 21 Uhr waren den Angaben zufolge 14 Passagiere im Zug. Der Streckenabschnitt musste gesperrt werden, bis der teilweise unter dem Zug verkeilte Baum entfernt und die Bahn auf Schäden untersucht wurde. Die eingesetzte Streife der Bundespolizei stellte vor Ort fest, dass der Regionalzug von Kiel auf Höhe Sörupholz in einen Baum gefahren war. Dabei hatte sich ein Ast der Baumkrone unter dem Zug verkeilt. Laut Bundespolizei blieb der Zug aber fahrbereit. Wegen des Vorfalls kam es zu Verspätungen, zwei Züge fielen komplett aus. Die Bahnstrecke war etwa anderthalb Stunden gesperrt.

Auch bei Bordelum (Kreis Nordfriesland) fiel ein Baum auf die Gleise der Bahnstrecke zwischen Westerland und Hamburg. Wegen der Streckensperrung während der Aufräumarbeiten kam es laut Bundespolizei auch dort zeitweise zu Verspätungen und Teilausfällen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen