Handewitt : Auto überladen: Dach biegt sich durch

Das Autodach konnte der Last kaum standhalten.

Das Autodach konnte der Last kaum standhalten.

Taschen, Koffer und Autoreifen waren behelfsmäßig auf dem Autodach befestigt. Zudem saß in dem Auto einer zu viel.

Avatar_shz von
19. November 2018, 14:03 Uhr

Handewitt | Freitagabend gegen 17 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Ford Galaxy mit rumänischem Kennzeichen auf dem Autobahnparkplatz Handewitter Forst, das teilte die Polizei am Montag mit.

Als die Türen geöffnet wurden, kamen acht Personen in dem Siebensitzer zum Vorschein. Damit war die Sicherheit nicht gegeben, da es für die Anzahl an Passagieren zu wenige Sicherheitsgurte gab. Auch stellten die Bundespolizisten fest, dass sich das Fahrzeugdach bereits durchgebogen hatte. Grund dafür: Diverse Taschen und Koffer sowie ein Autoreifen ohne Dachträger. Die Ladungssicherung war fragwürdig.

Die Bundespolizisten zogen eine Streife des Polizeiautobahnreviers hinzu. Den Rumänen wurde die Weiterfahrt untersagt. Eine Person musste aussteigen und wurde später abgeholt. Das Gepäck musste abgeladen werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker