Heiligenhafen : Auto kracht in Hauswand – Fahrerin verletzt

Ersthelfer befreiten die eingeklemmte Fahrerin aus dem Auto. Die Feuerwehr und Polizei sicherten die Unfallstelle.

Ersthelfer befreiten die eingeklemmte Fahrerin aus dem Auto. Die Feuerwehr und Polizei sicherten die Unfallstelle.

Ein Pkw kam von der Straße ab und fuhr gegen eine Wand. Die Fahrerin wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

shz.de von
23. Juni 2018, 10:32 Uhr

Heiligenhafen | Großer Schreck am Freitagabend gegen 22.25 Uhr in der Weidestraße in Heiligenhafen (Kreis Ostholstein). Anwohner hörten einen lauten Knall und rannten nach draußen. Dort war ein Auto in eine Hauswand gefahren und kam dann auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Stehen.

Ersthelfer alarmierten sofort die Rettungskräfte und kümmerten sich um die verletzte Fahrerin. „Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Person nicht mehr eingeklemmt und bereits aus dem PKW befreit.“, sagt Einsatzleiter Michael Kahl von der Feuerwehr Heiligenhafen. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug gegen wegrollen und streute ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel ab. Die verletzte Fahrerin kam mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Über die Art und wie schwer die Frau bei dem Aufprall verletzt wurde, machte die Polizei keine Angaben. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr war mit ca. 20 Einsatzkräften vor Ort.

Wie es zu dem Unfall kam ermittelt nun die Polizei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert