Zwischen Tarp und Flensburg : A7: Unfall sorgt für kilometerlangen Stau

Donnerstagmittag stand der Verkehr auf der A7 still.

Donnerstagmittag stand der Verkehr auf der A7 still.

Die Autobahn musste fast eine Stunde lang voll gesperrt werden.

shz.de von
17. Mai 2018, 13:55 Uhr

Die A7 zwischen Tarp und Flensburg Richtung Norden musste am Donnerstagmittag eine knappe Stunde lang komplett gesperrt werden. Der Verkehr staute sich zeitweise bis nach Schleswig zurück.

Grund für den Stau war ein Unfall zwischen zwei Pkw. Zum genauen Unfallhergang konnte die Autobahnpolizei zunächst keine Auskunft geben. Zwischen 12.40 Uhr und 13.20 Uhr hatte die Autobahn vollkommen gesperrt werden müssen. Wartende Fahrer stiegen zeitweise aus ihren Autos aus.

Auch nach der Vollsperrung rollte der Verkehr nur langsam an, da zunächst nur eine Fahrbahn freigegeben wurde.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert