Bordesholmer Dreieck : A7 in Richtung Hamburg war am Morgen voll gesperrt

Die A7 war am Bordesholmer Kreuz in Fahrtrichtung HH vorübergehend voll gesperrt.

Die A7 war am Bordesholmer Kreuz in Fahrtrichtung HH vorübergehend voll gesperrt.

Grund für die Sperrung war ein Fahrzeug Brand – zwei von drei Spuren sind wieder geöffnet.

shz.de von
09. Juni 2018, 09:20 Uhr

Bordesholm | Die A7 war am Samstagmorgen gegen 8.00 Uhr am Bordesholmer Kreuz in Fahrtrichtung Hamburg vorübergehend voll gesperrt.  Grund dafür war ein brennendes Fahrzeug.

Nach den Löscharbeiten sind seit knapp einer Stunde zwei von drei Fahrbahnen wieder befahrbar. Es hat sich ein Rückstau von sieben Kilometern gebildet, teilte ein Sprecher der Autobahnpolizei Neumünster mit.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert