Raub in Kieler Kiosk : Die Polizei sucht Zeugen – Betreiber hatte Täter mit Krücken verjagt

Die Polizei sucht Zeugen.
Die Polizei sucht Zeugen.

Ein unbekannter Täter hatte in der Teplitzer Allee einen mittleren dreistelligen Geldbetrag erbeutet und wird gesucht.

Avatar_shz von
06. Mai 2021, 15:41 Uhr

Kiel | Am Donnerstagvormittag erbeutete ein unbekannter Täter bei einem Überfall auf einen Kiosk in der Teplitzer Allee einen mittleren dreistelligen Geldbetrag. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Gegen 10.10 Uhr betrat der männliche Täter den Kiosk in der Teplitzer Allee 14, bedrohte den 52-jährigen Betreiber mit einem Messer und entnahm einen mittleren dreistelligen Geldbetrag aus der Kasse. Es gelang dem Kiosk-Betreiber daraufhin, den Täter mit seiner Krücke zu vertreiben. Der Mann flüchtete aus dem Kiosk in unbekannte Richtung. Der 52-jährige Betreiber wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Kripo bittet um Hinweise

In einer ersten Vernehmung gab der Geschädigte an, dass der Täter zunächst aus Richtung Fördesparkasse kommend an dem Kiosk vorbeigegangen sei. Kurz darauf habe er dann aus entgegengesetzter Richtung kommend den Kiosk betreten.

Der Mann soll 160 bis 165 Zentimeter groß und schlank gewesen sein und habe ein südosteuropäisches Erscheinungsbild gehabt. Er habe weiße Turnschuhe, einen blauen Kapuzenpullover, blaue Einweghandschuhe und einen blauen Mundschutz getragen.

Die Bezirkskriminalinspektion Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können. Die Beamten sind unter der Telefonnummer 0431/160 3333 zu erreichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert