Wasserschutzpolizei ermittelt : Kutter „Seeteufel“ sinkt im Hafen von Büsum

Avatar_shz von 18. September 2021, 18:16 Uhr

shz+ Logo
Öl tritt aus dem gesunkenen Kutter aus.
Öl tritt aus dem gesunkenen Kutter aus.

20 Kräfte der Feuerwehr versuchen, eine Gewässerverschmutzung zu verhindern. Wie es zu der Havarie kam, ist noch unklar.

Büsum | Vermutlich starker Wassereinbruch hat am Samstagnachmittag dazu geführt, dass der Kutter „Seeteufel“ am Hafen in Büsum im Kreis Dithmarschen gesunken ist. Kurz nach 15:30 Uhr bekam der stellvertretende Wehrführer von Büsum, Gerald Warner, einen Anruf, dass ein Kutter zu sinken droht. Wie es zu der Havarie kommen konnte, ist unklar. Die Feuerwehr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert