Kreis Herzogtum Lauenburg : 50 Pflanzen: Polizei entdeckt Cannabisplantage

Der 29-jährige Hausbesitzer öffnete die Tür nicht freiwillig, sodass die Polizisten zum Rammbock greifen mussten.

shz.de von
18. Juli 2018, 19:33 Uhr

Alt Mölln | Bei der Durchsuchung eines Einfamilienhauses in Alt Mölln im Kreis Herzogtum Lauenburg hat die Polizei eine Cannabisplantage ausgehoben. Bei der richterlich angeordneten Aktion entdeckten die Beamten etwa 50 Cannabispflanzen sowie umfangreiches Zubehör zur Aufzucht der Pflanzen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Da der Hausbesitzer die Tür nicht freiwillig öffnete, setzten die Beamten zum Öffnen der Tür am Dienstag einen Rammbock ein. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Dabei lief er barfuß über am Boden liegende Glasscherben und zog sich Schnittverletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Scherben stammten nach Angaben eines Polizeisprechers von einer gläsernen Türfüllung, die bei dem Rammbockeinsatz zerbrochen war.  

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert