Jacob Cement Cup Emotionaler Saisonauftakt für die SG Flensburg-Handewitt

Von Jan Kirschner | 03.08.2018, 05:30 Uhr

Fünf SG-Legenden werden am Freitag in die „Hall of Fame“ aufgenommen.

Am Freitag erlebt die Flens-Arena das Rendezvous einer erhofften erfolgreichen Zukunft und einer glorreichen Vergangenheit. Den Blick nach vorne verspricht der Auftritt der SG Flensburg-Handewitt, die um 19 Uhr gegen den mehrfachen dänischen Meister Aalborg Handbold um den Jacob Cement Cup kämpft. „Alle dürfen sich auf unsere neue Mannschaft freuen“, verspricht Dierk Schmäschke.

Der Manager und sein Geschäftsstellen-Team hatten in den letzten Wochen durchaus eine Menge zu tun, um den historischen Anstrich dieses Handballabends zu perfektionieren: die „Hall of Fame“. Die Enthüllung soll kurz nach der Siegerehrung im Foyer vorgenommen werden. Fünf Spieler werden aufgenommen, und zwar Jan Holpert (1993-2007), Lars Christiansen (1996-2010), Anders Eggert (2006-2017), Thomas Mogensen (2007-2018) und Jacob Heinl (1994-2018). „Alle fünf werden da sein, alle Vereine haben für diesen besonderen Anlass freigegeben“, teilt Schmäschke mit.

Trainer Maik Machulla hat den Fokus auf die neue Saison. Natürlich versucht er, eine Niederlage wie im letzten Jahr, als die SG zum ersten Mal überhaupt gegen Skjern den Ziegelstein-Pokal aus der Hand gab, zu vermeiden – im Vordergrund steht aber der Testlauf. „Wir werden im Angriff und Abwehr viel ausprobieren müssen“, kündigt Maik Machulla an. „Man sollte vom Team noch nicht zu viel erwarten, da das Trainingslager von Schweden erst wenige Tage alt ist und die Beine noch schwer sind.“

Den Gegner aus Aalborg kennt Simon Hald bestens. Der neue Kreisläufer spielte viele Jahre für die Nordjütländer, verlor mit seinem Ex-Klub im September nur mit 27:30 gegen die SG. Jetzt trifft er erstmals auf seinen Heimatverein. „Das wird nicht unbedingt einfach für mich, verspricht aber ein besonderer Spaß zu werden“, glaubt der 23-Jährige.

Die Flens-Arena öffnet um 16 Uhr ihre Türen. Um 16.30 Uhr bittet die SG zu einer Autogrammstunde im Foyer. Um 17 Uhr spielt das Junior-Team der SG gegen ein Aalborger Nachwuchsteam.