Regionalmarke mit Anspruch : 25 Jahre „Gutfleisch“

Gutfleisch steht für Qualität, Sicherheit und Transparenz. Deshalb werden die Landwirte nach bestimmten Kriterien ausgewählt. Die Qualitätsvorschriften für Aufzucht, Fütterung und Haltung spielen eine große Rolle.

shz.de von
28. Juni 2014, 00:15 Uhr

Vor 25 Jahren beginnt in 14 ausgewählten Märkten von EDEKA Nord eine Erfolgsstory: Das Programm „Gutfleisch“ wird ins Leben gerufen und nur ein Jahr später, 1990, flächendeckend übernommen – versehen mit dem CMA-Siegel der deutschen Agrarwirtschaft. Seit 1999 ist sogar eine eigene Fleischrinderrasse patentiert – das „EDEKA-Rind“, welches ausschließlich bei „Gutfleisch“ vermarktet wird.

Im westmecklenburgischen Valluhn/Zarrentin wird 2006 eine moderne Produktionsstätte errichtet. Hier sorgen im NORDfrische Center rund um die Uhr über 20 Fleischermeister, 50 ausgebildete Fleischer und viele weitere Mitarbeiter für  einen reibungslosen Ablauf von Zerlegung und  Produktion. Alle Fleisch- und Wursterzeugnisse von „Gutfleisch“ werden nach traditioneller Rezeptur und alter Handwerkskunst hergestellt.

Der Lohn der Mühen: zufriedene Kunden und die Auszeichnung „Preis der Besten“ in Gold der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für langjährige Produktqualität – zum 26. Mal in Folge.

„Gutfleisch“ setzt auf klare Prinzipien: Die ausgewählten Schlachtbetriebe sind verpflichtet, die Tierschutzbestimmungen  strikt einzuhalten. Dazu steht eine Tierschutzbeauftragte mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt bei Problemen sowie der Umsetzung von Tierschutzgesetzen. Denn die „Gutfleisch“-Kriterien gehen weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus.  Durch die regionale Nähe der Ställe werden zudem die Transportzeiten so kurz wie möglich gehalten und Institute wie Fresenius kontrollieren jede Stufe der Herstellung und Hygiene.

Über die Website (www.edeka-gutfleisch.de/herkunft) kann der Kunde die Herkunft des gekauften Rind- und Schweinefleisches bis in den Stall zurückverfolgen. Anders ausgedrückt: Bevor die hochwertigen Produkte das stärkende Frühstück oder den gemeinsamen Grillabend mit Freunden bereichern, haben sie verschiedene Qualitätsstufen durchlaufen. Das macht „Gutfleisch“ zu einer Regionalmarke mit Anspruch.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen