Eutin : Wolfgang Mevs bleibt Wehrführer

Herausforderer Thorsten Weide wollte mehr Freiwilligkeit und Kameradschaft

Avatar_shz von
29. Oktober 2011, 07:07 Uhr

Eutin | Der 58-jährige Wolfgang Mevs bleibt weiterhin Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Eutin. Er setzte sich gestern Abend im Feuerwehrhaus gegen seinen Herausforderer und Stellvertreter Thorsten Weide durch. Der 45-Jährige Weide erhielt 20, Wahlsieger Wolfgang Mevs 31 Stimmen.

Thorsten Weide sah in seiner Vorstellung die Zeit für eine Veränderung in der Ortswehrführung gekommen. "Die Gedanken an Freiwilligkeit und Kameradschaft kommen bei uns in der Freiwilligen Feuerwehr Eutin einfach zu kurz", kritisierte er offen den Führungsstil von Ortswehrführer Wolfgang Mevs, der bei fast jedem Einsatz dabei sei.

Weide wollte mehr Verantwortung auf die Feuerwehrleute lenken und den "alten Führungsstil" von Wolfgang Mevs beenden. Schon vor seiner Wahl sagte Weide, dass er Matthias Mevs, Sohn des Ortswehrführers, im Falle seiner Niederlage zu seinem Nachfolger als stellvertretenden Ortswehrführer vorschlagen wolle. Weide klagte, er sei in viele Entscheidungen der Wehrführung nicht involviert worden.

Wolfgang Mevs dankte den Mitgliedern für die Wiederwahl und versprach nach der offenen Kritik: "Ich werde versuchen, es ein wenig besser zu machen." Mevs forderte seine Kameraden allerdings zur Mithilfe auf: "Ihr müsst mir schon sagen, was ich ändern kann." Er wolle auch weiterhin ein gutes Miteinander mit der Verwaltung pflegen, denn es werde für die Wehr nicht einfacher.

Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz gehörte gestern Abend im Feuerwehrhaus zu den ersten Gratulanten des wiedergewählten Wolfgang Mevs. Er dankte Thorsten Weide für die Bereitschaft, mehr Verantwortung zu übernehmen und hoffte, dass die Mitglieder mit dem Wahlergebnis demokratisch umgehen. Alle Mitglieder der Ortswehr sollten jetzt miteinander reden und die Gelegenheit zur Verbesserung nutzen. Die Unterstützung der Politik sei vorhanden.

Weide sagte nach seiner verloren Wahl dem OHA: "Bis Februar werde ich mein Amt als stellvertretender Ortswehrführer behalten." Aus heutiger Sicht will er nicht wieder für eine neue Amtszeit antreten. Thorsten Weide ist derzeit auch stellvertretender Gemeindewehrführer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen