Gelbe Pracht: Blühender Raps im November?

23-42154354.jpg

Avatar_shz von
01. November 2011, 03:59 Uhr

Reher | Satt blühende Rapsfelder im Herbst? Manch ein Betrachter dieser Aufnahme, die unser Fotograf gestern in Reher (Kreis Steinburg) "schoss", wird gerätselt haben. Mild war er ja - der Oktober und sonnig dazu. Der Deutsche Wetterdienst verzeichnete deutlich mehr Sonnenstunden im Norden als im langjährigen Durchschnitt. Und die Aussichten bleiben auch für Anfang November erfreulich. Aber blühende Felder im Oktober? Der erste Blick täuscht. Hier blüht kein Raps - hier hat der Landwirt Ackersenf (Sinapis arvensis) gesät. Diese Pflanze wird nach Auskunft der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein als Zwischenfrucht angebaut. Auf diese Weise werden vorhandene Nährstoffe im Boden gebunden. Ackersenf ist eine einjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 60 Zentimeter erreicht. Häufig werden im Frühjahr danach dann Rüben gesät. Und dann sicher irgendwann auch wieder Raps.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen