Kiel : Polizei klärt mehr als 150 Einbrüche auf

Die Polizei in Kiel hat einen Mann gefasst, der 154 Einbrüche in Keller- und Dachräume verübt haben soll. DNA-Spuren an drei Tatorten überführten den 28-Jährigen.

Avatar_shz von
12. Oktober 2012, 11:38 Uhr

Kiel | Der Mann soll aus 68 Mehrfamilienhäusern in den Stadtteilen Blücherplatz, Brunswik, Ravensberg und Wik vor allem Werkzeug, aber auch andere Gegenstände im Wert von insgesamt rund 30.000 Euro gestohlen haben, um sie zu verkaufen. Ein 29-Jähriger habe ihm geholfen, hieß es. Beide seien der Polizei hinreichend bekannt. Sie müssen sich nun vor Gericht wegen Einbruchsdiebstahls verantworten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen