Lübeck : Polizei fasst aus der Psychiatrie geflüchteten Mann

Die Polizei Lübeck hat in der Nacht einen aus der Psychiatrie geflohenen Mann gefasst.

Avatar_shz von
16. Juni 2012, 11:17 Uhr

Lübeck | Der unter Schizophrenie leidende Patient war am Freitagnachmittag über den Zaun der geschlossenen Abteilung des Krankenhauses in Neustadt in Holstein gesprungen und entkommen. Die Beamten hatten die Bevölkerung vor dem Mann gewarnt, da er aufgrund seiner Krankheit schnell und ohne offensichtlichen Grund gewalttätig werden kann. Wie die zuständige Dienststelle am Samstag mitteilte, wehrte er sich bei seiner Festnahme aber nicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen