Hauptbahnhof Hamburg : Per Haftbefehl gesuchter Mann verletzt 28-Jährigen

Ein per Haftbefehl gesuchter Mann hat am Freitagmorgen im Hamburger Hauptbahnhof einen 28-Jährigen schwer verletzt. Zuvor war es in einer S-Bahn zu einem Streit zwischen zwei Gruppen gekommen.

Avatar_shz von
29. März 2013, 04:01 Uhr

Hamburg | Beim Aussteigen habe der 25-Jährige den aus dem Stadtteil Bergedorf stammenden 28-Jährigen angegriffen, ihm eine Kopfnuss versetzt und ihn ins Gleisbett gestoßen. Der Bergedorfer blieb bewusstlos im Gleis liegen und wurde durch Passanten gerettet. Ein Rettungswagen brachte ihn mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Beamte der Bundespolizei nahmen daraufhin den 25-Jährigen aus dem Stadtteil Billbrook noch am Hauptbahnhof fest. Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass der wegen mehrerer Delikte verurteilte Mann mit Haftbefehl gesucht wurde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen