Tüttendorf : „Weiter so“: Tüttendorfs Bürgermeister bleibt

Die neuen Gemeindevertreter: Rüdiger Pasewerk (WdGT), Silke Freesemann (SPD), Anke Martens-Sick (WdGT), 2. Stellv. BM Ursula Schiweck (SPD), Moritz Graf von Reventlow (WdGT), BM Wolfgang Kerber (WdGT), Martin Laß (CDU), 1. Stellv. BM Thomas Thee (CDU), Manfred Bandholz (WdGT), Sabine Holländer (CDU), Birte Ehlert (CDU), Eugen Holubowski (WdGT) , Jörn Erik Vetter (SPD).
Die neuen Gemeindevertreter: Rüdiger Pasewerk (WdGT), Silke Freesemann (SPD), Anke Martens-Sick (WdGT), 2. Stellv. BM Ursula Schiweck (SPD), Moritz Graf von Reventlow (WdGT), BM Wolfgang Kerber (WdGT), Martin Laß (CDU), 1. Stellv. BM Thomas Thee (CDU), Manfred Bandholz (WdGT), Sabine Holländer (CDU), Birte Ehlert (CDU), Eugen Holubowski (WdGT) , Jörn Erik Vetter (SPD).

Wolfgang Kerber (WdGT) blickt auf „turbulente“ fünf Jahre zurück. Die CDU ist zweitstärkste Fraktion in der neuen Gemeindevertretung.

shz.de von
22. Juni 2018, 06:00 Uhr

Tüttendorf | Wolfgang Kerber von der Wählergemeinschaft der Gemeinde Tüttendorf (WdGT) bleibt Bürgermeister. In der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch in der Alten Schule wurde er in offener Abstimmung einstimmig in die zweite Amtsperiode gewählt. Erste Gratulanten waren seine beiden Stellvertreter Thomas Thee (CDU) und Ursula Schiweck (SPD). Kerber will auch in der neuen Wahlperiode auf Transparenz und eine gute parteiübergreifende Zusammenarbeit setzen. „‘Weiter so‘ ist ein bisschen in Verriss geraten, aber für Tüttendorf können wir das beibehalten,“ sagte der alte und neue Bürgermeister. Die letzten fünf Jahre seien sehr turbulent gewesen, so Kerber. Er verwies auf den Kindergartenneubau, das Neubaugebiet in Blickstedt und die Abwasserthematik. Jetzt erwarte er eine finanzielle Konsolidierung. Zur neuen Gemeindevertretung sagte er: „Ich freue mich, dass jetzt auch junge Leute in der Gemeindevertretung sind. Es kann nicht sein, dass nur 70-Jährige über die Zukunft der Gemeinde entscheiden.“ Kerber bedankte sich mit einem Geschenk bei den ausgeschiedenen Gemeindevertretern. So war Joachim Jöhnk (WdGT) insgesamt zwölf Jahre bürgerliches Mitglied in Ausschüssen und in der Gemeindevertretung, Holger Schröder (WdGT) war 15 Jahre Gemeindevertreter. Er bleibt bürgerliches Mitglied im Bauausschuss. Stefan Rehberg (SPD) war 18 Jahre bürgerliches Mitglied im Bauausschuss, Vorsitzender des Sozialausschusses und Gemeindevertreter. Die neue Gemeindevertretung Tüttendorf besteht aus 13 Mitgliedern (vorher 11). Während die Wählergemeinschaft (WdGT) wie in der letzten Wahlperiode sechs Gemeindevertreter stellt und die SPD wiederum drei Gemeindevertreter, konnte die CDU ihre Sitze von zwei auf vier verdoppeln und ist jetzt zweitstärkste Fraktion.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen