„Libre Office“ und Co. : Umstellung auf Open-Source-Anwendungen: SH kehrt Microsoft den Rücken

fju_maj_0203 von 16. Juni 2020, 21:07 Uhr

Mehr Sicherheit, weniger Kosten und Stromverbrauch: Das Land kündigt dem Software-Giganten aus den USA.

kiel | Das Land Schleswig-Holstein will sich bis 2025 komplett von der gängigen Büro-Software des US-Giganten Microsoft verabschieden. Das sagte Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht dem sh:z. Der Grünen-Politiker nennt die Wiedergewinnung „digitaler Souveränität“ als zentrales Argument. „Als Landesregierung sind wir in der Pflicht, die Daten der Bür...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen