Totes Schaf: Landesamt bestätigt Untersuchung

shz.de von
27. Juni 2018, 16:00 Uhr

Nach- dem in Tangstedt ein skelettiertes Schaf gefunden wurde, hat das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) in Flintbek gestern bestätigt, die Ursache des Todes zu Untersuchen. Es besteht der Verdacht, dass das Tier von einem Wolf gerissen wurde (unsere Zeitung berichtete). Der Vorfall sei bereits am 16. Juni dem LLUR gemeldet worden, sagte Pressesprecher Martin Schmidt. „Der Riss erfolgte vermutlich am 15. oder 16. Juni.“ Es seien forensische Abstriche genommen und zum Senckenberg-Institut geschickt worden. Zudem wurde das tote Tier mit Bildern dokumentiert. „Ein Ergebnis dürfte frühestens in 14 Tagen vorliegen“, sagte Schmidt. Zum Verursacher könne zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage getroffen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen