Work-Life-Balance : Studenten heute: Familie statt Karriere

Avatar_shz von 13. August 2018, 21:29 Uhr

shz+ Logo
Lieber vor als in der Uni: Das Karrieredenken der Studenten wandelt sich derzeit. Das private Umfeld mit Familie und Freunden wird immer wichtiger als Geld oder beruflicher Erfolg.
Lieber vor als in der Uni: Das Karrieredenken der Studenten wandelt sich derzeit. Das private Umfeld mit Familie und Freunden wird immer wichtiger als Geld oder beruflicher Erfolg.

Studie: Beruflicher Aufstieg nur noch für 41 Prozent der Studenten wichtig – Privates hat weit höhere Bedeutung.

Familie, Freunde, Freizeit – drei große „F“, die Studenten offenbar auch groß schreiben. Dagegen haben beruflicher Erfolg und der möglichst rasche Gang einer steilen Karriere an Bedeutung verloren. Das haben die Unternehmensberater Ernst & Young herausge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen