Stimmungsvoller Saisonabschluss

Hallen-Kreismeisterschaften der Leichtathletik-Jugend in Gelting

Avatar_shz von
28. März 2018, 11:45 Uhr

Gute Stimmung und tolle Ergebnisse beim Finale der Hallensaison der Leichtathleten. Mit den Kreismeisterschaften der jüngsten Jugendklassen beendeten die Leichtathleten die Hallensaison auf Kreisebene. In der Geltinger Birkhalle kämpften 81 Teilnehmer um die Titel des Kreis-Leichtathletik-Verbandes Schleswig-Flensburg.

Besonders spannend gestaltete sich der Dreikampf der Kinder In der Klasse M 7. Lediglich zwei Punkte trennten den Sieger Lasse Rohwer vom TSV Böklund von seinem Konkurrenten Frederik Ewald vom TSV Silberstedt. Der deutlich bessere Medizinballwurf entschied den Wettkampf für den Böklunder. Sehr eng ging es auch bei den Altersklassen M 8 und M 10 zur Sache. In der Konkurrenz der Achtjährigen siegte Anakin Körmer vom TSV Böklund mit 12 Punkten Vorsprung vor Finn Niklas Dorbschat vom TSV Fahrdorf. In der Klasse M 10 waren es sogar nur zehn Punkte, die den Sieger Jeppe von Lanken vom TSV Fahrdorf vom Zweitplatzierten Lloyd Lorenzen vom TSV Glücksburg trennten.

Der schnellste Sprinter des Tages mit 5,80 Sekunden über 30 Meter war Rasmus Otzen vom TSV Kappeln als Sieger der Klasse M 11. Sieger der M-9-Talenre wurde Lewe Eifels vom TSV Nordmark Satrup mit 192 Punkten Vorsprung. Seine Sprintzeit von 6,02 Sekunden wurde in der Birkhalle nur von zwei älteren Athleten unterboten.

Bei den Mädchen holte sich in der Klasse W 11 Pia Isabeau Pollehn vom TSV Schleswig überlegen den Sieg mit 181 Punkten Vorsprung vor Menja Kunow vom TSV Fahrdorf. Die junge Schleswigerin war mit ihrer Zeit von 5,76 Sekunden die einzige Sprinterin, die unter sechs Sekunden blieb. Ihre Leistung im Weitsprung mit 3,98 Metern wurde lediglich von zwei männlichen Athleten übertroffen, während ihr 7,00 m weiter Medizinballwurf die absolute Tagesbestweite darstellte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker