Versichertendaten zeigen : Starker Anstieg von Hautkrebsfällen in SH

Vor allem UV-Schäden der Haut und damit Umwelteinflüsse sind für Hautkrebserkrankungen verantwortlich, sagen Experten.

shz.de von
30. Juli 2018, 21:16 Uhr

In den norddeutschen Bundesländern erkranken immer mehr Frauen und Männer an Hautkrebs. So ist die Zahl der Schleswig-Holsteiner, die zwischen 2006 und 2016 wegen des gefährlichen „schwarzen Hautkrebses“ in ärztlicher Behandlung waren, um 72 Prozent gestiegen. Das ergab eine Auswertung der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) auf Grundlage ihrer Versichertendaten.

Beim weitaus verbreiteteren „weißen Hautkrebs“ war es sogar eine Steigerung um 115 Prozent. Das Risiko für Hautkrebs steigt mit zunehmendem Alter. Insbesondere die Generation 60 plus erkrankt an einem Hauttumor – und deutlich mehr Männer als Frauen. Vor allem UV-Schäden der Haut und damit Umwelteinflüsse sind für Hautkrebserkrankungen verantwortlich, sagen Experten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen