Hallig Oland : Spießrutenlauf für Füchse: Wie Naturschützer die Vögel in der Brutzeit schützen

Avatar_shz von 29. Mai 2018, 21:31 Uhr

shz+ Logo
An dieser Stelle soll Schluss sein für den Fuchs: Biologin Maria Schiffler und Wasserbauer Jürgen Schröter vor der Brücke im Lorendamm und dem Graben, in dessen Mitte eine Leine schwimmende Füchse aufhalten soll.
An dieser Stelle soll Schluss sein für den Fuchs: Biologin Maria Schiffler und Wasserbauer Jürgen Schröter vor der Brücke im Lorendamm und dem Graben, in dessen Mitte eine Leine schwimmende Füchse aufhalten soll.

Räuberische Füchse kommen über den Lorendamm und bedrohen die Brutvögel. Naturschützer greifen in die Trickkiste.

Oland | Ein paar Wochen im Frühjahr entscheiden: Im Mai und Juni herrscht auf der vor Dagebüll gelegenen Hallig Oland Hochbetrieb – es ist Brutsaison. Damit Austernfischer, Silber- und Heringsmöwen und Seeschwalben in Ruhe ihren Nachwuchs großziehen können, mus...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen